Braunschweiger Kita ist für „Deutschen Kita-Preis“ nominiert

Braunschweig.  In der Kita Siegmundstraße geht es um mehr Mitbestimmung der Kinder. Wird die Kita zum Wunschkonzert?

Kinder der Kita Siegmundstraße beim Frühstück. Künftig werden sie jeden Tag selbst entscheiden können, was und in welchem Raum sie spielen wollen.

Kinder der Kita Siegmundstraße beim Frühstück. Künftig werden sie jeden Tag selbst entscheiden können, was und in welchem Raum sie spielen wollen.

Foto: Philipp Ziebart / BestPixels.de

Max (5) liebt Dinos. Jeden Tag könnte er sich damit beschäftigen. Darf er auch. Die Erzieherin ermuntert ihn dazu, gemeinsam eine Dino-Stadt zu basteln. Beim Umgang mit Schere und Kleber, hat sie beobachtet, hat Max nämlich noch Defizite.So könnte sie künftig aussehen, die „Offene Arbeit“ in der Kindertagesstätte Siegmundstraße im Siegfriedviertel. „Offene Arbeit“, so nennt man es, wenn Kinder den Tag in der Kita selbstbestimmter...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder