300 Radler bei FFF: „Fahrradfahren statt Autobahn“

Braunschweig.  Die Umweltaktivisten von Fridays for Future demonstrierten auch in den Ferien. Auch die Studenten formieren sich.

Der Regen stoppte sie nicht: Erstmals demonstrieren die Umweltaktivisten mit Fahrrädern. Los ging es am Schloss.

Der Regen stoppte sie nicht: Erstmals demonstrieren die Umweltaktivisten mit Fahrrädern. Los ging es am Schloss.

Foto: Ann Claire Richter

Diesmal demonstrierten sie mit dem Fahrrad: Die umweltpolitische Jugendbewegung Fridays for Future ging am Freitag auch während der Ferien auf die Straße. Laut Polizei waren es 300 Radler. Die wollten eine Alternative für die Verkehrswende aufzeigen und skandierten: „Fahrradfahren statt Autobahn“. Anton Hensky: „In der Urlaubszeit steigen jetzt viele in den Flieger. Wir demonstrieren, wie die Zukunft der Fortbewegung aussehen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (22)