Wie viel verloren die VW-Aktionäre?

Braunschweig.   Im Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Volkswagen und die Porsche-Holding SE in Braunschweig ging es um die Berechnung des Schadens.

Ein Monitor zeigt im Handelssaal der Frankfurter Börse den Auspuff eines Dieselfahrzeuges. Darunter steht „VW-Aktie bricht ein“.

Ein Monitor zeigt im Handelssaal der Frankfurter Börse den Auspuff eines Dieselfahrzeuges. Darunter steht „VW-Aktie bricht ein“.

Foto: Frank Rumpenhorst / picture alliance (ARCHIV)

Welcher Schaden ist Aktionären durch den VW-Abgas-Betrug entstanden? Wie wird der Schaden berechnet? Was gibt es dabei zu berücksichten? Um diese Fragen kreiste der vierte Verhandlungstag im Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Volkswagen und die Porsche-Holding SE (PSE) vor dem Oberlandesgericht...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: