Mehrere Glatteisunfälle im Kreisgebiet

Wolfenbüttel Die Polizei registrierte nach eigenen Angaben am Dienstagmorgen in Stadt und Landkreis mehrere Verkehrsunfälle, die auf Glatteis zurückzuführen waren. In den meisten Fällen kamen die Fahrzeuge auf glatten Straßen von der Fahrbahn ab und landeten im Straßengraben, heißt es im Polizeibericht.

Bei fünf Unfällen blieb es demnach bei Blechschäden. Eine Autofahrerin habe sich gegen 7.30 Uhr leicht verletzt, nachdem ihr Auto an der Straße Ziegelei in den Straßengraben gerutscht sei.

Gegen 8 Uhr sei ein Linienbus auf der Strecke zwischen Groß Stöckheim und Salzgitter-Thiede auf einen haltenden Transporter gerutscht. Durch den Unfall sei der Fahrer des Transporters leicht verletzt worden.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens könnten derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Polizei Wolfenbüttel appelliert an alle Autofahrer, ihre Fahrweise und insbesondere ihre Geschwindigkeit den herrschenden Straßenverhältnissen anzupassen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder