Wolfenbütteler wegen schweren Kindesmissbrauchs verurteilt

Wolfenbüttel  Wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes ist ein 36-jähriger Wolfenbütteler am Dienstag zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal.

Foto: Uli Deck/dpa

Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal. Foto: Uli Deck/dpa

Der Mann war angeklagt, die Tochter seiner Lebensgefährtin zwischen Januar 2004 und Januar 2006 in drei Fällen missbraucht zu haben. Vor dem Landgericht Braunschweig räumte er die Taten ein. Das Kind war damals 12 beziehungsweise 13 Jahre alt.Nach Überzeugung des Gerichts nutzte der Angeklagte...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.