Was das Nasensekret im Gebetbuch der Forschung verrät

Rom/Ludwigsburg  Biologen entlocken alten Büchern nach Jahrhunderten die letzten Geheimnisse. Aus dem Pergament isolieren die Forscher DNA von Menschen.

Im Geheimarchiv des Vatikan lagert das Pergament A.A. Ar. I-XVIII 3328, das aus dem Jahr 1244 stammt. Mikroorganismen und Schimmelpilze haben dem Werk im Lauf der Jahrhunderte arg zugesetz.

Foto: iStock

Im Geheimarchiv des Vatikan lagert das Pergament A.A. Ar. I-XVIII 3328, das aus dem Jahr 1244 stammt. Mikroorganismen und Schimmelpilze haben dem Werk im Lauf der Jahrhunderte arg zugesetz. Foto: iStock

Der Mann hatte offenbar ein sehr inniges Verhältnis zu seinem Gebetbuch. Vor vielen Hundert Jahren lebte in den Niederlanden ein Priester, der wieder und wieder eine Abbildung von Jesus Christus am Kreuz küsste. Das „Messbuch der Haarlem Leinenwebergilde“, das etwa um 1400 entstand, gibt es noch...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.