Verliebt ins Handy: In Japan boomt das Spiel mit der Liebe

Tokio  Nach Tamagotchi und Pokémon sind Video-Games, die Partnerschaften simulieren, in Japan angesagt. Frauen sind die größte Zielgruppe.

„Bad Boys Do it better“ (Böse Jungs machen’s besser) heißt ein Videospiel, doch richtig böse sieht hier niemand aus.

Foto: Hersteller

„Bad Boys Do it better“ (Böse Jungs machen’s besser) heißt ein Videospiel, doch richtig böse sieht hier niemand aus. Foto: Hersteller

Yuki hat auch einen richtigen Freund. Doch die 27-jährige Büroangestellte aus Tokio unterhält zugleich eine heiße Affäre mit einem virtuellen Boy in ihrem Handy. Die Geschichte des Spiels „Palm“ hat sie gleich nach dem Herunterladen in ihren Bann gezogen: Ein junger Mann mit sehr heller Haut,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.