• Behinderter 
Weitspringer 
Rehm nicht 
für EM nominiert
    Behinderter
    Weitspringer
    Rehm nicht
    für EM nominiert

    Frankfurt/Main Springt man mit einer Beinprothese wie mit einem normalen Sprunggelenk? Nein, findet der DLV, und nominiert einen behinderten Sportler deswegen nicht.

    • Kommentar
    • Video
    • Grafik
Leser-Umfrage
Können sie die Entscheidung des DLV nachvollziehen, dass Weitspringer Rehm nicht für EM nominiert wurde?
Ergebnis
Antworten:
 
Anzeige
Leitartikel
Von Ute Berndt
Kommentare
Von Beate Hornack
Die aktivsten Leser
  1. 1
    joehei
  2. 2
    error278
  3. 3
    Seppel54
Das Zitat
Karl Quade, Vizepräsident des Deutschen Behindertensportverbandes, zur Entscheidung, Markus Rehm nicht zu nominieren

„Es ist schade, ich hätte dem Deutschen Leichtathletik-Verband gewünscht, mutiger zu sein.“


ANZEIGE
Vergangene Debatten
ANZEIGE
Pro & Contra
  • Werder soll für Polizeieinsatz gegen 96 zahlen
    Werder soll für Polizeieinsatz gegen 96 zahlen

    Bremen DFL und DFB laufen gegen Senatsplan Sturm.

    • Kommentar
Leser-Frage
Sollen die Vereine die Kosten der Polizeieinsätze bezahlen?
Ergebnis
Antworten:
 
Pro
Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG)
Contra
Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sport Bundes (DOSB).
Leserkommentare zu Pro & Contra1
  • Fan (Gast)
    15:52 - 30.07.2014
    Rainer Wendt ist der Schünemann der Polizeigewerkschaft. Ein Scharfmacher bei allen Themen rund um die Polizei. Jetzt auch bei der Diskussion um die...
    weiterlesen